Betrug mit hochgeprägten Mastercards

Warum hochgeprägte Mastercards ein Betrugsrisiko bergen

Hochgeprägte prepaid Mastercards sind derzeit sehr populär und die Nachfrage ist immens. Vorteil der Hochprägung ist, dass die Karten optisch nicht von konventionellen Kreditkarten (postpaid) zu unterscheiden sind und so auch an Offline-POS eingesetzt werden können. D.h. die Karten können auch bei Händlern eingesetzt werden, deren Kasse nicht online das Kartenguthaben abfragen kann. Hier befindet sich das Betrugsrisiko.

In fernen asiatischen Ländern oder in Afrika oder Südamerika findet man sogar noch häufig die sog. „Ritsch-Ratsch“ Geräte, wo einfach ein Abdruck der Karte angefertigt wird. Dies gelingt auch mit den hochgeprägten Prepaid Mastercards. Somit ist dem betrügerisch vorgehenden Kunden möglich, mit seiner prepaid Mastercard einzukaufen, ohne Guthaben auf der Karte zu haben.

Hier ist dem Betrug Tür und Tor geöffnet. Mastercard und Visacard veröffentlichen keine Zahlen über die Zahl oder Summe der auf diese Weise erbeuteten Waren, jedoch gehen Insider von einem 3-stelligen Millionen Betrag pro Jahr aus.

Die Platinum Services GmbH bzw. deren Partnergesellschaften unterstützen daher die Ermittlungsbehörden bei jedem Verdacht eines solchen Missbrauchs. Wir warnen unsere Kunden ausdrücklich davor, eine hochgeprägte Mastercard oder Visacard einzusetzen, wenn der Einkauf nicht durch das Guthaben gedeckt ist!

53018da67b

Betrug mit hochgeprägten Mastercards 4.29/5 (85.71%) 7 votes